Wasserbetten

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

“Aus Wasser geboren, auf Wasser gebettet”

Was kann an dieser Philosophie falsch sein? Genau: nichts.
Wüstenvölker machen sich bereits seit Jahrhunderten das Prinzip des Wasserbettes zu Nutzen. Ihre in vernähten Ziegenhäuten transportierten Wasservorräte heizen sich tagsüber auf und bieten ihnen in der Nacht eine druckarme und warme Schlafunterlage.

Und genau das bietet Ihnen auch das moderne Wasserbett, eine entspannte Schlafposition in einer regulierbaren Temperatur.

Das moderne Wasserbett heute ist das Softsidewasserbett. Die Wasserkerne liegen in einer Schaumstoffumrandung, die Ihnen ein bequemes Sitzen und auch ein bequemes Ein- und Aussteigen ermöglicht. Die Wasserkerne eines vollvolumigen Wasserbettes haben eine ungefähre Höhe von 21cm, somit spüren Sie den Komfort eines drucklosen Schlafsystems. Die Kerne liegen in einer Sicherheitswanne, damit im Falle eines Defektes kein Wasser aus Ihrem Bett austritt. Unter der Sicherheitswanne befinden sich die Heizungen, mit denen Sie die Temperatur Ihres Wasserbettes regulieren können. Es wird empfohlen, die Heizung auch im Sommer nicht unter 28 Grad zu betreiben, da Ihr Körper auch im Sommer ein gewisse Temperatur benötigt, um sich entspannen zu können.

Diese Softsidesystem steht auf dem Sockel, damit Sie eine bequeme Höhe erreichen. Innerhalb des Sockels befinden sich die Gewichtsverteiler, durch die das Gewicht (bei einem Doppelbett doch immerhin ca. 700kg) auf die komplette Fläche verteilt wird. Bitte kommen Sie nie auf die Idee, Ihr Wasserbett zu verschieben:

  1. ist das Ding einfach zu schwer
  2. bringen Sie damit den kompletten Unterbau aus dem Gleichgewicht, das Bett muss danach mit ziemlicher
    Sicherheit abgebaut und der Unterbau neu justiert werden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das ist das Softside in Kurzfassung erklärt, aber überzeugen Sie sich doch einfach selbst in unserer Ausstellung, wie unbeschreiblich bequem so ein Wasserbett ist!

Wir beraten Sie

Häufige Fragen zu unseren Wasserbetten

Was passiert mit meinem alten Bett?

Das können Sie theoretisch weiterbenutzen, das Innenleben (Matratzen und Lattenroste) wird entfernt und das Softsidebett wird eingebaut, Ihr Rahmen hat keine tragende Funktion mehr, sondern nur noch eine optische. Allerdings empfehlen wir unseren Kunden, Ihr Wasserbett nicht in Größe und Höhe passend Ihres alten Bettgestelles anzuschaffen, sondern immer nach der persönlichen Komfortabilität und dazu kann das Softsidebett dann frei stehen.

Kann ich die Heizung im Sommer ausstellen? Oder wenn ich das Bett nicht benutze?

Es wird nicht empfohlen, die Heizung des Wasserbettes abzustellen. Auch wenn Sie im Bett liegen, wird das Wasser zu kalt, Ihr Körper versucht (auch im Sommer), aktiv, das Bett auf Wohlfühltemperatur zu bringen, was er leider nicht schafft. Harte, erfolglose Arbeit, für die sich Ihr Körper nicht bei Ihnen bedanken wird.

Auch während des Urlaubs sollte das Bett beheizt werden, es kühlt ansonsten zu stark aus, es entsteht Kondenswasser und somit kann sich Schimmel bilden. Und das Wasserbett benötigt einige Tage, bis es wieder auf der gewohnten Temperatur ist, sie werden also einige Tage kalt schlafen müssen.

Sollte es zu einem Stromausfall kommen, ist das Bett gut isoliert. Es braucht auch einige Tage, um abzukühlen. Sie dürfen also auch gerne eine Zeitschaltuhr an Ihre Heizung bauen, damit diese nur tagsüber heizt und sie nachts vom Stromnetz getrennt schlafen können, das Bett wird über Nacht nicht fühlbar kühler.

Kann ich mein Bett in der obersten Etage aufstellen oder ist es dafür zu schwer?

Grundsätzlich haben wir noch nie von einem Wasserbett gehört, was durch die Decke gebrochen ist. Das Gewicht von einem Doppelbett von ca. 700kg hört sich im Moment viel an, aber würden Sie sich Gedanken machen, wenn ca. 10 Personen in diesem Raum ständen? Dann, oder wenn Sie einfach ein ungutes Gefühl haben, dürfen Sie natürlich gerne einen Statiker fragen.

Werde ich auf einem Wasserbett seekrank?

Definitiv nicht, Ihr Wasserbett bewegt sich nicht von der Stelle und somit werden Ihre Sinnesorgane nicht getäuscht: Sie sehen Ihre Schlafzimmerwand und Sie bleiben genau an derselben Stelle in Ihrem Schlafzimmer.

Die Bewegung IN ihrem Wasserbett wird Ihnen keine Übelkeit bescheren, einige mögen Ihr Wasserbett unberuhigt, also mit starken Wellenbewegungen, andere empfinden die Bewegungen als störend und entscheiden sich für vliesberuhigte Wassermatratzen. Das ist Ihr persönliches Empfinden, liegen Sie  Probe und testen Sie, wie ruhig Ihr Wasserbett sein muss.

Kann das Wasserbett platzen?

Die Wasserkerne sind nicht mit Druck befüllt, selbst wenn Sie sich auf das Bett fallen lassen, wird es nicht platzen. Sie können sich sogar bei geöffnetem Deckel auf Ihr Wasserbett legen, solange Sie den offenen Einfüllstutzen nicht aktiv unter die Wasseroberfläche drücken, wird kein Wasser austreten.

Auch bei eventuellen Defekten tritt das Wasser grundsätzlich nur sehr langsam aus den Kernen aus und wird in der Sicherheitswanne aufgegangen. Und da Sie ja auch kein Wasser von aussen zuführen, brauchen Sie keine Angst zu haben, dass Ihr System “überläuft”, wenn das Bett korrekt aufgebaut wurde und auch in diesem Zustand geblieben ist, wird kein Wasser das Softsidesystem verlassen.

Defekte sind häufig gut zu reparieren, allerdings lässt ein Loch auf eine Materialermüdung schliessen, wir empfehlen daher in diesem Fall die Überlegung zu neuen Wassermatratzen, die Sie natürlich separat kaufen und einbauen können.

Muss ich das Wasser erneuern?

Bei der Befüllung der Wassermatratzen ist auf saubere Schläuche zu achten, damit Sie nicht schon schlechtes Wasser in die Matratzen füllen. Nach der Befüllung kommt ein konzentriertes Mittel in die Kerne, das Keime, die eventuell doch mit eingefüllt wurden, abtötet.

Danach füllen Sie halbjährlich einen Conditioner in die Matratzen (manchmal hört man auch von einer jährlichen Auffrischung des Conditioners, allerdings können Sie bei jedem Blick unter den Bezug kontrollieren, ob noch alles richtig sitzt, deshalb würden wir eher die 6 monatige Variante empfehlen), der Mikroorganismen bekämpft und die Matratze von innen pflegt. Das Wasser kann also aufgrund der regelmäßigen Pflege ohne Austausch in der Wassermatratze bleiben.

Was kostet so ein Wasserbett?

Wasserbetten gibt es in schier allen Preiskategorien. Je günstiger das Bett ist, desto mehr wurde am Material und Innovation gespart. Halten meine Schaumstoffe lange, oder habe ich bald ein rundes Bett, weil sich alles verformt hat? Lässt sich mein Bezug bequem ab- und wieder beziehen oder muss ich die ganze Familie zur Mithilfe kommen lassen?

Haltbarer und bequemer wird das Bett natürlich, wenn ich den Kauf nicht alleine vom billigen Preis abhängig mache, sondern wirklich vom Preis-Leistungs-Verhältnis. Doch damit nicht genug, so ein Wasserbett ist verhältnismäßig pflegeintensiv, Sie müssen halbjährlich den Conditioner einfüllen, sollten Sie eine starke Luftblasenbildung haben, benötigen Sie weitere Mittel zum Einfüllen, die Oberfläche der Matratze sollte auch mit speziellem Vinylreiniger gepflegt werden, kurz, die jährlich benötigten Pflegematerialen verursachen Kosten von ca. 50 Euro.

Auch die Heizung verbraucht Strom, das Thermostat schaltet sich zwar nur selten ein, aber trotzdem müssen Sie mit monatlichen Stromkosten von 10 Euro rechnen (+- je nach Einstellung und vor-Ort-Situation). Dafür gehen Sie aber abends in ein wohltemperiertes Bett, es ist also jeden Cent wert!

Jetzt handeln

Sie möchten endlich Ihre Schlafqualität verbessern?

Kontakt

Adresse

Rathausstr. 101
66571 Eppelborn

Telefon

0 68 81 / 96 27 01

Öffnungszeiten

Di, Do, Fr: 9:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 19:00 Uhr
Samstags: 09:00 - 15:00 Uhr

Montags & Mittwochs geschlossen

Besuchen Sie uns

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden